Mineralgläser

An dieser Stelle möchte ich gerne einige Fragen beantworten, die mir im Laufe vieler Gespräche immer wieder gestellt werden.

Frage: Sind Kunststoffgläser immer besser als mineralische [Glas]Gläser?

Dirk Achterberg: Nein, das kann man so nicht sagen. In vielen Berufen, die besonders staubig sind, wie z.B. der des Bauarbeiters, an dem man zudem wenig Möglichkeiten hat, seine Brille zu reinigen, ist ein mineralisches Glas dem Kunststoffglas überlegen.

Außerdem kann derjenige, dem das höhere Gewicht egal ist, besonders dünne Gläser für eine modisch größere Brille bekommen.

 

Frage: Kann man auch bei mineralischen Gläsern Einstärken-, Zweistärken und Gleitsichtgläser bekommen?

Dirk Achterberg: Im Prinzip ja! Es gibt hier allerdings keine ganz so breit gefächerte Palette zur Auswahl, weil die Zahl der gefertigten Gläser in Deutschland sehr gering geworden ist.

Davon abgesehen können einige Produkte, wie spezielle Tönungen, Officegläser oder Roadgläser (Autofahrerbrille) tatsächlich nur in Kunststoff gefertigt werden.

 

Frage: Kann ich auch eine Sonnenbrille mit Glasgläsern bekommen?

Dirk Achterberg: Ja und auch in unterschiedlichen Tönungsstärken, ganz nach Bedarf! Nur in den Farben ist man sehr eingeschränkt. Genauso können Sie selbsttönende Brillengläser in grau oder braun bekommen.

Empfehlen Sie diese Seite auf: